Direkt zum Inhalt springen

Gesamterneuerungswahlen

Monika Knill in den Regierungsrat gewählt

Die 35-jährige Monika Knill (SVP) ist am 24. Februar 2008 als neues Mitglied in den Thurgauer Regierungsrat gewählt worden. Bei der Gesamterneuerungswahl sind auch die vier bisherigen Regierungsräte für die nächsten vier Jahre bestätigt worden.

Mit Monika Knill nimmt im Kanton Thurgau nach acht Jahren wieder eine Frau im Regierungsrat Einsitz. Sie ersetzt den Ende Mai 2008 in den Ruhestand tretenden Hans Peter Ruprecht, der seit 1996 das Departement für Bau und Umwelt führte. Bei einem absoluten Mehr von 20’501 Stimmen erzielte Monika Knill mit 25’480 Stimmen ein Glanzresultat. Der Vorsprung auf die beiden anderen Neu-Kandidierenden ist deutlich: Daniel Wittwer (EDU) konnte 16’545 Stimmen auf sich vereinigen, Gabriela Coray (ALGP) erhielt 7573 Stimmen.

Deutlich wieder gewählt wurden auch die vier bisherigen Regierungsräte: Claudius Graf-Schelling (SP) erzielte 23’982 Stimmen, Bernhard Koch (CVP) 30’603, Kaspar Schläpfer (FDP) 31’560 und Jakob Stark (SVP) 31’456 Stimmen.

Auf Vereinzelte entfielen 5213 Stimmen, leere Zeilen wurden 31’941 gezählt. Die Wahlbeteiligung betrug 29,2 Prozent.

Bezirks- und Kreiswahlen

Am 24. Februar fanden in den acht Bezirken des Kantons Thurgau auch die Gesamterneuerungswahlen der Bezirks- und Kreisbehörden statt. Die Resultate dazu werden auf http://www.tg.ch - Gesamterneuerungswahl - Kantonale Wahlen publiziert.

Resultate

Dateiname Grösse Format Änderungsdatum
Kreuzlingen1199709777606.pdf 33.5 KB pdf